Christian unterwegs

Christian nimmt Sie als Wanderer, Radfahrer, Paddler oder auch als Tierbeobachter mit auf seine individuellen Touren durch die reizvollen Landschaften Mecklenburg-Vorpommerns. Dabei besucht er interessante historische Orte und beeindruckende Naturerlebnis-Perlen, welche auch mal abseits der touristisch ausgetretenen Pfade liegen.

Christian nimmt Sie als Wanderer, Radfahrer, Paddler oder auch als Tierbeobachter mit auf seine individuellen Touren durch die reizvollen Landschaften Mecklenburg-Vorpommerns. Dabei besucht er... mehr erfahren »
Fenster schließen
Christian unterwegs

Christian nimmt Sie als Wanderer, Radfahrer, Paddler oder auch als Tierbeobachter mit auf seine individuellen Touren durch die reizvollen Landschaften Mecklenburg-Vorpommerns. Dabei besucht er interessante historische Orte und beeindruckende Naturerlebnis-Perlen, welche auch mal abseits der touristisch ausgetretenen Pfade liegen.

Ein schöner Spaziergang im Cariner Land beginnt an der Dorfkirche von Alt Karin.
Südlich von Schwaan liegt die Burgstelle Werle. Hier stand einst eine mächtige Niederungsburg der Obotriten. Wir paddelten von Schwaan Richtung Süden.
Eine kurzweilige Radtour führt von Neubukow an Salzhaff. Unterwegs gibt es herrliche Ausblicke zu genießen, uralte Kirchen und Mühlen zu bestaunen.
Ein 5-Stunden-Törn führte mich durch die wunderschönen Gewässer zwischen Salzhaff, Ostsee und Zaufe.
Auf dem baltischen Landrücken hinter den weißen Stränden von Kühlungsborn wanderte ich durch das Miniaturgebirge in Mecklenburg.
Eine wunderbare Kajaktour mit Sturmeinlage erlebte ich am Südzipfel des Schweriner Sees. Schlossinsel, Kaninchenwerder und Ziegelwerder lagen auf meinem Rundkurs.
Um die ehemalige slawische Burganlage im Teterower See zu erkunden, lies ich mein Kajak nahe Bukow ins Wasser und erlebte einen kurzweiligen Rundtörn.
Vom Wasser aus bieten sich viele besondere Perspektiven. Wir umrundeten diesmal Bützows historische Altstadt und erlebten einen kurzweiligen Törn.
Am östlichen Rand der Lewitz erkundete ich eine interessante Rundtour, welche mein Kajak über die Müritz-Elde-Wasserstraße von Garwitz nach Damm und auf der Alten Elde zurück nach Garwitz führte.
Im ausklingenden Winter ist Kühlungsborn noch nicht überlaufen. Ich genoss einen sonnigen Tag im eisigen Seewind und erkundete Promenade, Strand und Seebrücke.
Mit dem Kajak ging es erst bei Seenebel und einer frischen Seebriese von Roggow Richtung Rerik und bei Sonnenschein im Bogen über die Mündung des Hellbaches zurück.
Bei milden Temperaturen wanderte ich von der Uferpromenade des Luftkurortes hinaus zur alten slawischen Tempelinsel Schwerin und kehrte im Bogen über den Großen Pilz zurück nach Krakow.
1 von 3